T 030 34 34 70 70  Termin online vereinbaren
Fett-weg-Spritze in Berlin – Fettreduktion durch Injektionslipolyse

Fett-weg-Spritze in Berlin – Fettreduktion durch Injektionslipolyse

Manchmal stehen hartnäckige Fettdepots einer schlanken und harmonischen Körperkontur entgegen. Lassen sich diese unliebsamen Fettansammlungen weder mit Diäten noch mit einem gezielten Training reduzieren, stellt die Fett-weg-Spritze in Berlin eine geeignete Behandlungsoption dar. Ohne die Notwendigkeit eines operativen Eingriffs können mithilfe der sogenannten Injektionslipolyse gut lokalisierbare Fettpolster dauerhaft entfernt werden. Dadurch lässt sich die entsprechende Region verschlanken und harmonisch konturieren. Bei der Behandlung wird ein Naturpräparat verwendet, sodass die Fett-weg-Spritze in der Regel ein gut verträgliches und sicheres Verfahren zur Fettreduktion ist. In der Hautarztpraxis Dr. Kors stehen wir unseren Patienten beim Thema Injektionslipolyse mit unserer Expertise und langjährigen Erfahrung zur Seite.
 

Was ist eine Fett-weg-Spritze?

Bei der Fett-weg-Spritze wird eine Mischung aus Phospholipiden verwendet, die aus der Sojabohne gewonnen werden. Häufig handelt es sich hierbei um eine Kombination aus Phosphatidylcholin und Desoxycholsäure. In einer sehr ähnlichen Zusammensetzung produziert auch der menschliche Körper Phosphatidylcholin. Der Stoff kommt unter anderem in der Galle vor und wird bereits seit Jahren erfolgreich im medizinischen Bereich eingesetzt, um Cholesterinstörungen zu behandeln und Blutfette zu senken. Bei der Injektionslipolyse soll das Naturpräparat dazu dienen, die als störend empfundenen Fettzellen gezielt zum Schmelzen zu bringen, sodass sie über die Blutbahn abtransportiert und vom Körper absorbiert werden können.
 

Für wen ist die Injektionslipolyse geeignet?

Zunächst sollte erwähnt werden, dass die Injektionslipolyse keine Therapie zur Gewichtsreduktion darstellt. Demnach wird sie in der Regel auch nicht bei größeren Fettdepots angewendet. Patienten, die an Übergewicht leiden, sollten vorerst versuchen, ihr Gewicht mithilfe von Diäten, Sport oder der Adipositaschirurgie zu verringern. Die Fett-weg-Spritze ist hingegen ein Mittel, um Personen dabei zu helfen, ihren Körper harmonisch zu konturieren. Bekannte Problemzonen, bei denen eine Behandlung mit der Injektionslipolyse zum Einsatz kommen kann, sind unter anderem kleinere unliebsame Fettdepots am Bauch, an den Hüften, an den Oberschenkeln, an den Oberarmen sowie am Kinn.
 

Vorbereitung auf die Behandlung

Vor der Unterspritzung müssen für gewöhnlich keine besonderen Maßnahmen berücksichtigt werden. Ein essenzieller Bestandteil der Behandlung ist natürlich das persönliche Beratungsgespräch. In unserer Hautarztpraxis Dr. Kors bespreche ich gemeinsam mit Ihnen Ihre individuellen Beweggründe für eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze. Hierzu gehört auch eine sorgsame Untersuchung, um eventuelle Kontraindikationen, die gegen die Behandlung sprechen würden, ausschließen zu können.
 

Mögliche Anwendungsareale für die Fett-weg-Spritze

Die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze bietet sich für kleinere, gut abgrenzbare Fettdepots an. Prinzipiell kann sie am gesamten Körper angewandt werden. Zu den häufigen Behandlungsarealen gehören unter anderem folgende Regionen und Problemzonen:

  • Doppelkinn
  • Nacken
  • Reiterhosen
  • Hüften
  • innere Oberschenkel
  • Ober- und Unterbauch
  • Love Handles
  • Oberarme
  • Knie
  • Rücken
  •  

    Was passiert bei einer Injektionslipolyse?

    Anhand einer genauen Analyse werden bereits im Beratungsgespräch die zu behandelnden Areale festgelegt. Am Tag der Injektionslipolyse werden diese Regionen zunächst auf der Haut des Patienten gekennzeichnet. Anschließend wird der Wirkstoff mit einer feinen Nadel direkt unter die Haut injiziert. Infolgedessen wird ein gesteigerter Fettabbau angeregt, der das Abschmelzen der Fettzellen in dem entsprechenden Bereich erzielt. Vom Körper werden die Fettzellen auf natürlichem Wege abtransportiert und ausgeschieden. Durch die Behandlung verringert sich erfahrungsgemäß der Umfang der Region. Da sich die entfernten Fettzellen nicht regenerieren oder neu bilden können, ruft die Fett-weg-Spritze ein dauerhaftes Behandlungsergebnis hervor. Dennoch sind eine gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung wichtig, um sich auf lange Sicht an einer schlanken und harmonischen Körperkontur erfreuen zu können. Die Injektionslipolyse ersetzt eine aktive und gesunde Lebensweise nicht, sie kann sie jedoch unterstützend ergänzen.

    Generell dauert die Injektionslipolyse etwa 15 bis 30 Minuten. Sie kann ambulant durchgeführt werden und ist auch ohne Narkose schmerzarm. Auf Wunsch des Patienten können die zu behandelnden Areale zuvor mit einer speziellen Anästhesiecreme schmerzunempfindlich gemacht werden.
     

    Vorteile der Fett-weg-Spritze

  • Kein operativer Eingriff
  • Keine Hautschnitte
  • Keine Narkose (auf Wunsch Anästhesiecreme)
  • Ambulant
  • Vergleichsweise kurze Behandlungsdauer
  • Keine Ausfallzeit
  • Keine Schonzeit
  • Schmerz- und risikoarm
  • Keine Kompressionskleidung notwendig
  • Keine aufwendigen Vor- oder Nachbehandlungen
  • Vergleichsweise geringe Kosten
  •  

    Fett-weg-Spritze oder Laserbehandlung?

    Neben der Injektionslipolyse bieten wir in unserer Praxis auch die Behandlung mit SculpSure® zur Reduktion unliebsamer Fettansammlungen an. Auch bei SculpSure® handelt es sich um eine nichtoperative und schonende Behandlungsmethode. Während die Möglichkeiten der Injektionslipolyse pro Sitzung begrenzt sind, da es eine maximale Menge gibt, die verabreicht werden darf, ist dem sogenannten Fett-weg-Laser theoretisch kein Limit gesetzt. Im Vergleich zur Injektionslipolyse sind zudem keine Einstiche für die Laserbehandlung notwendig.

    Welche der Behandlungsmethoden im konkreten Fall sinnvoll und empfehlenswert ist, besprechen wir in einem ausführlichen Beratungstermin. Keine der beiden Behandlungen lässt sich pauschal als „die bessere“ herausstellen. Stattdessen passen wir das Behandlungskonzept individuell an Sie an.
     

    Erholung und Nachsorge bei einer Injektionslipolyse 

    Nach der Fett-weg-Spritze müssen Patienten in der Regel keine besonderen Nachsorgemaßnahmen berücksichtigen. Sie sind für gewöhnlich sofort wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Lediglich bei Behandlungen im Gesichtsbereich können eventuelle Rötungen oder Hämatome für eine kurze Schon- und Ausfallzeit sprechen. Durch eine gesunde Ernährung, eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr und Sport können die Patienten das Therapieergebnis der Injektionslipolyse positiv beeinflussen.
     

    Wie viele Behandlungen sind notwendig?

    Erfahrungsgemäß sind zwei bis vier Behandlungen, die jeweils im Abstand von sechs bis acht Wochen durchgeführt werden, ratsam, um ein wünschenswertes, harmonisches Ergebnis zu erzielen. Ein Großteil der Patienten ist nach der zweiten bis dritten Sitzung zufrieden mit den Resultaten der Injektionslipolyse. Die genaue Anzahl der benötigten Anwendungen kann von Person zu Person variieren. Das individuelle Beratungsgespräch inklusive der sorgsamen Untersuchung geben meist Aufschluss darüber, wie viele Behandlungen im konkreten Fall benötigt werden.
     

    Wann sind die Ergebnisse sichtbar?

    Die sichtbaren Ergebnisse der Injektionslipolyse setzen erst nach und nach ein, da die zerstörten Fettzellen zunächst vom Körper resorbiert werden müssen. Oftmals stellt sich das gewünschte Resultat etwa drei Wochen nach der zweiten Anwendung ein. Erste positive Veränderungen lassen sich jedoch schon vorher verzeichnen. Da nicht jeder Körper gleich auf die Behandlung reagiert, kann keine pauschale Antwort auf diese Frage gegeben werden.
     

    Welche Risiken birgt eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze? 

    Für gewöhnlich ist nach der Injektionslipolyse mit keinen schwerwiegenden Komplikationen oder Nebenwirkungen zu rechnen. Die Behandlung gilt als recht risiko- und schmerzarm. In einigen Fällen kann es nach der Fett-weg-Spritze zu Blutergüssen, Rötungen oder Schwellungen kommen. Auch ein Brennen der Haut, leichte Schmerzen oder ein Juckreiz an der Injektionsstelle sind möglich. In der Regel lassen diese Beschwerden innerhalb kurzer Zeit selbstständig wieder nach.
     

    Fett-weg-Spritze Kosten – womit ist zu rechnen? 

    Allgemeingültige Aussagen zu den Kosten für eine Fett-weg-Spritze lassen sich nicht treffen. Da jede Behandlung individuell an den Patienten angepasst wird, variieren die Kosten von Person zu Person. Sie sind unter anderem abhängig von der Anzahl der benötigten Injektionen, dem Ausmaß des zu behandelnden Areals sowie eventueller zusätzlicher Maßnahmen (z. B. Auftragen einer Anästhesiecreme). Im Rahmen des individuellen Beratungsgespräches kläre ich gern über die zu erwartenden Kosten für eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze auf.
     

    Fett-weg-Spritze in Berlin – bei Ihren Experten der Hautarztpraxis Dr. Kors

    Sie suchen nach einem Experten für die Fett-weg-Spritze in Berlin, um hartnäckige Fettpölsterchen entfernen zu lassen? Gern kläre ich Sie umfassend über die Möglichkeiten der Injektionslipolyse auf. Im gemeinsamen Gespräch stellen wir den für Sie am besten geeigneten Behandlungsplan auf. Selbstverständlich gehe ich in der Beratung auch auf eventuelle Risiken sowie auf Ihre individuellen Fragen und Wünsche ein.

     

    Hautzentrum Weissensee Dr. Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 70 · ­F 030 34 34 70 72 8

    IMPRESSUM   DATENSCHUTZ     SPRECHZEITEN

    Top