T 030 34 34 70 70  Termin online vereinbaren
News
März 31, 2020

SculpSure® Warmsculpting™: Wie effektiv ist eine Fettabsaugung ohne OP?

SculpSure Warmsculpting zur Fettabsaugung ohne OPDie Fettabsaugung ist nicht nur ein Klassiker der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie, sondern seit Jahren auch eine der beliebtesten „Schönheits-OPs“ bei Frauen und Männern. Ziel des Eingriffes ist es, hartnäckige Fettdepots dauerhaft zu entfernen. Denn nicht in jedem Fall führen Diäten und Sport zu dem gewünschten Ergebnis. Einige Fettzellen bleiben standhaft und lassen sich weder durch eine Ernährungsumstellung noch durch gezieltes Training minimieren. Da ein operativer Eingriff wie eine Fettabsaugung auch immer mit eventuellen Risiken und Komplikationen verbunden ist, scheuen sich viele Personen vor einer Behandlung, selbst wenn sie die Fettdepots als sehr störend empfinden. Eine schonende Alternative zur chirurgischen Fettabsaugung stellt SculpSure® dar. Das innovative Laserverfahren basiert auf der Einwirkung von Wärme zur Körperkonturierung (Warmsculpting™) und reduziert die Anzahl der störenden Fettzellen ohne einen operativen Eingriff. Wie effektiv ist das Verfahren? Sind die Ergebnisse dauerhaft? Im folgenden Ratgeber erfahren Sie mehr.

 

Mögliche Beschwerden und Risiken bei einer OP

Ein chirurgischer Eingriff wie die Fettabsaugung (Liposuktion) sollte nicht unterschätzt werden. Auch wenn die modernen Methoden weiterentwickelt wurden und darauf bedacht sind, den Körper möglichst wenigen Belastungen auszusetzen, ist es dennoch notwendig, dass sich der Arzt mithilfe kleiner Hautschnitte Zugang zu den Fettpolstern verschafft. Meist findet die Fettabsaugung in Vollnarkose statt, die den Körper ebenfalls beeinflusst. Zu den Beschwerden nach einer Liposuktion zählen nicht selten vorübergehende Schwellungen, Rötungen, Hämatome sowie leichte Schmerzen. Auch Empfindungseinschränkungen können zeitweise auftreten.

Überdies schließt sich an den Eingriff eine mehrwöchige Schon- und Erholungszeit an. Für etwa sechs Wochen sollten die Patienten ein spezielles Kompressionsmieder tragen. Sport und andere anstrengende Betätigungen sind meist nach einer etwa dreimonatigen Pause wieder möglich.

 

Die Vorteile von SculpSure® Warmsculpting™

Im Gegensatz zur operativen Fettabsaugung erzielt SculpSure® die gewünschte Fettreduktion ohne OP. Die Behandlung mit Warmsculpting™ ist schmerzarm und kann daher ohne eine zusätzliche Betäubung vorgenommen werden. Somit entfallen nicht nur die Risiken und eventuellen Beschwerden einer Operation, sondern auch die einer Narkose. Die Ausfallzeiten sind ebenfalls sehr gering. Für gewöhnlich können die Patienten sogleich nach der Behandlung ihren gewohnten Tagesabläufen ohne weitere Einschränkungen nachgehen. Auch die Behandlungsdauer fällt vergleichsweise kurz aus. Während eine operative Fettabsaugung meist zwischen ein und drei Stunden beansprucht, benötigt die Behandlung mit SculpSure® in der Regel nur 25 Minuten.

 

Das passiert bei der Behandlung mit SculpSure®

Nach einer ausführlichen Beratung werden am Behandlungstag die SculpSure®-Applikatoren auf das zu behandelnde Areal aufgesetzt. Ein spezieller Gurt sorgt dafür, dass die Diodenköpfe sicher an Ort und Stelle bleiben. Meist befinden sich die störenden Problemzonen am Bauch oder an den Flanken. Aber auch andere Körperareale wie die Oberschenkel, die Arme oder der Rücken können mit der Warmsculpting™-Methode behandelt werden. Während der Behandlung geben die Applikatoren gezielt Energie in das Gewebe ab. Dadurch wird die Temperatur erhöht, was wiederum die Fettzellen zum „Schmelzen“ bringt. Nach einer Behandlungszeit von etwa 25 Minuten können die Patienten die Praxis sogleich wieder verlassen.

 

Welche Ergebnisse sind möglich?

Da jeder Körper individuell ist und anders auf gewisse Einflüsse reagiert, kann vorab keine Erfolgsgarantie für die SculpSure®-Behandlung gegeben werden. Aus unserer Erfahrung heraus hat sich das Verfahren jedoch bewährt und eine gute Ansprechrate bei unseren Patienten gezeigt. Erste Resultate zeigen sich nach etwa sechs Wochen. Das endgültige Ergebnis stellt sich für gewöhnlich nach etwa zwölf Wochen ein. Für ein bestmögliches Ergebnis können mehrere Behandlungssitzungen in einem mehrwöchigen Abstand zueinander empfehlenswert sein. Wie viele Behandlungen ratsam sind, wird individuell festgelegt.

 

Was passiert mit den Fettzellen?

Nachdem die Fettzellen von der Wärmeentwicklung zerstört wurden, resorbiert der Körper sie. Dieser Vorgang kann einige Woche in Anspruch nehmen. Der Abtransport der ungewünschten Fettzellen erfolgt somit auf einem sehr natürlichen Weg, der mit keinen Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen verbunden ist.

 

Wie lange halten die Ergebnisse des Warmsculptings™ an?

Wie die operative Fettabsaugung erzielt auch SculpSure® Warmsculpting™ ein dauerhaftes Ergebnis. Zerstörte Fettzellen werden vom Körper nicht neugebildet. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie eine sportliche Lebensführung können sich die Patienten langanhaltend an den ästhetischen Resultaten der Behandlung erfreuen. Bei einer starken Gewichtszunahme kann hingegen auch das behandelte Areal negativ beeinflusst werden, indem die noch vorhandenen Fettzellen an Volumen zunehmen.

News
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hautzentrum Weissensee Dr. Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 70 · ­F 030 34 34 70 72 8

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ     SPRECHZEITEN

Top