T 030 34 34 70 70  Termin online vereinbaren
Blog
November 9, 2020

Pigmentflecke im Gesicht – so kann man sie entfernen

Pigmentflecke entfernen im Gesicht

Das Gesicht ist eine prominente Körperpartie. Im Kontakt mit Mitmenschen ist es meist das erste, worauf wir achten und womit wir den Menschen in Verbindung bringen. Daher fallen unliebsame Merkmale oder Veränderungen im Gesicht häufig stärker ins Gewicht als an anderen Körperarealen. Neben Falten und Hauterschlaffungen stellen Pigmentflecke einen häufigen ästhetischen Störfaktor dar. Schätzungsweise haben oder hatten 80 Prozent der Deutschen schon einmal mit Pigmentflecken im Gesicht zu tun. Welche Entfernungsmöglichkeiten stehen zur Wahl? Wie effektiv sind die einzelnen Verfahren und gibt es eine dauerhafte Hilfe gegen störende Pigmentflecke im Gesicht?

(Bild: © Duangjan – stock.adobe.com)

 

Pigmentflecke: Veranlagung oder andere Ursachen?

Pigmentflecke entstehen durch den körpereigenen Hautfarbstoff Melanin. Dieser wird unter anderem produziert, wenn UV-Strahlung auf die Haut trifft, um diese zu schützen. Daher sind Pigmentflecke an jenen Körperstellen häufiger vertreten, die über Jahre hinweg der Sonne ausgesetzt sind. Hierzu zählen unter anderem das Gesicht, der Hals, das Dekolleté und die Hände.

Ein Pigmentfleck kann aber auch durch verschiedene andere Ursachen ausgelöst werden. Insbesondere hormonelle Schwankungen beziehungsweise Störungen im Hormonsystem können dazu führen, dass vermehrt Melanin produziert wird und die bräunlichen oder rötlichen Haustellen entstehen. Als Auslöser kommen unter anderem eine Schwangerschaft oder hormonelle Verhütungsmittel in Betracht. Auch in den Wechseljahren ist die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von Pigmentflecken erhöht. Insbesondere die Stirn, die Wangen und die Oberlippe sind dann häufig betroffen. In der Regel bilden sie sich zurück, sobald der Hormonhaushalt wieder im Gleichgewicht ist.

Überdies können bestimmte Duftstoffe oder Medikamente zu Hyperpigmentierung führen. Hierzu zählen zum Beispiel Mittel, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen und somit die Wirkung von UV-Strahlen auf die Haut indirekt erhöhen.

Einige Hauterkrankungen rufen teilweise auch Pigmentveränderungen auf der Haut hervor. Das Risiko für Pigmentveränderungen wird beispielsweise durch Psoriasis (Schuppenflechte), Akne sowie Ekzeme verstärkt.

 

Pigmentflecken – ein häufiges und hartnäckiges „Problem“

Gesundheitsschädlich ist der Pigmentfleck nicht. Er stellt jedoch häufig ein ästhetisches Problem dar, das nur schwer unter Kontrolle zu bringen ist. Geraten die Melanozyten, die den Hautfarbstoff Melanin produzieren, einmal aus den Bahnen, lässt sich das meist nur schwer wieder korrigieren. Oftmals reicht bereits eine geringe Menge an UV-Strahlung aus, um die Zellen wieder aktiv beziehungsweise überaktiv werden zu lassen. Daher suchen Betroffene für gewöhnlich nach einer möglichst sanften und langanhaltenden Lösung für ihre Pigmentflecke.

 

Cremes gegen Pigmentflecke

Ungewollte Hautverfärbungen können mit verschiedenen Mitteln und Methoden behandelt werden. Eine dieser Möglichkeiten sind aufhellende Cremes. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass einige Produkte recht aggressiv sein können. Das Risiko für Hautreizungen oder allergische Reaktionen ist nicht auszuschließen. Für die Sicherheit und Gesundheit der Haut sollten derartige Mittel nicht ohne ärztliche Rücksprache aufgetragen werden. Die aufhellende Wirkung setzt meist nach einigen Wochen der regelmäßigen Anwendung ein.

 

Pigmentflecke behandeln mit Peelings

Medizinische Peelings können diverse störende Hautveränderungen oder „Hautmakel“ reduzieren. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen (mechanisches und chemisches Peeling) sowie in verschiedenen Stärken (oberflächliche, mitteltiefe und tiefe chemische Peelings). Das professionelle Peeling zielt darauf ab, ein Abschälen der Hautschicht auszulösen, um eine frische und junge Haut zum Vorschein zu bringen. Durch diesen Regenerations- und Erneuerungsprozess können unter anderem Falten reduziert, Poren verfeinert und der Teint aufgefrischt werden. Ebenso lassen sich mithilfe von Peelings unliebsame Pigmentflecke entfernen. In der Regel kommen hierfür Fruchtsäurepeelings zum Einsatz. Je nach Intensität der pigmentierten Stellen wird die Konzentration der Fruchtsäure angepasst, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

 

Moderne Laserbehandlung gegen Pigmentflecke

Eine der effektivsten Methoden gegen Pigmentflecke ist die Laserbehandlung. Energiereiches Licht wird an die Haut abgegeben und dort von den Pigmenten aufgenommen. In Bruchteilen von Sekunden kommt es in den Pigmenten zu einer Wärmeentwicklung, die diese aufsprengt. Die kleinen Pigmentüberreste werden dann vom Körper auf natürliche Weise resorbiert und abtransportiert.

Da Pigmentflecke unter anderem durch Sonnenstrahlung hervorgerufen werden, ist es nicht komplett auszuschließen, dass nach einiger Zeit erneute Veränderungen auf der Haut sichtbar werden. Empfinden die betroffenen Personen diese Pigmentierungen wieder als störend, kann eine weitere Behandlung mit dem Laser problemlos erfolgen.

Blog
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hautzentrum Weissensee Dr. Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 70 · ­F 030 34 34 70 72 8

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ     SPRECHZEITEN

Top