T 030 34 34 70 70  Termin online vereinbaren
News
Januar 12, 2021

Die richtige Pflege nach der Laserbehandlung zur Tattooentfernung

Tattooentfernung Berlin

Tattoos sind eine gute Möglichkeit, um bedeutsame und kunstvolle Bilder auf der eigenen Haut zu verewigen. Doch nicht immer sind die Bilder tatsächlich für die Ewigkeit gemacht. Die Gründe für eine Tattooentfernung sind dabei ganz individuell. Bei manchen Personen ist das Tattoo nicht das geworden, was sie sich vorgestellt haben. Bei anderen Personen verliert das Tattoo mit der Zeit an Gefallen oder Bedeutung. Auch eine Änderung der Lebensumstände kann dazu führen, dass das Tattoo wieder entfernt werden soll. Um das Bild von der Haut zu bekommen, steht unter anderem die moderne Laserbehandlung zur Verfügung. Worauf sollte im Anschluss an die Behandlung geachtet werden?

(Bild: ©New Africa – stock.adobe.com)

 

Wie kann das Tattoo mit dem Laser entfernt werden?

Bei der Laserbehandlung wird hochenergetische Lichtenergie gezielt in das Gewebe abgegeben. Die kurzen und intensiven Lichtimpulse sprengen die Farbpigmente des Tattoos auf, sodass viele kleine Einzelteile entstehen. Diese kleinen Partikel können vom Körper abtransportiert sowie abgebaut werden.

Je nach dem persönlichen Schmerzempfinden kann die Behandlung etwas unangenehm werden. Die Lichtimpulse führen zu einem Stechen und Brennen auf der Haut. Daher werden die zu behandelnden Areale vorab in der Regel mithilfe einer speziellen Salbe betäubt. 

 

Ist das Tattoo sofort weg?

Mit der Laserbehandlung wird bewirkt, dass das Tattoo nach und nach verblasst. Nach der ersten Anwendung wird das Tattoo mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht sofort verschwunden sein. Erfahrungsgemäß sind mindestens sechs Behandlungen notwendig, bis dass Tattoo soweit verblasst ist, dass es kaum oder nicht mehr sichtbar ist. Die Anzahl der Behandlungssitzungen hängt unter anderem von der Größe, der Farbe und der Qualität der Tätowierung ab.

 

Kühlen und Desinfizieren nach der Behandlung

Die Laserbehandlung beansprucht das entsprechende Hautareal stark. Daher können nach dem Lasern Rötungen und Schwellungen auftreten. Die Beschwerden sind in der Regel unbedenklich. Mithilfe von Kühlpads können die Reizungen und leichten Schmerzen gelindert werden. Zudem hilft regelmäßiges Kühlen dabei, das Abschwellen der Bereiche zu unterstützen.

Häufig bildet sich nach der Laserbehandlung ein leichter Schorf auf der Haut. Diese Kruste sollte keinesfalls abgekratzt werden, da sonst Keime und Bakterien in den Körper gelangen und Infektionen auslösen können – dadurch kann es auch zu Narben kommen. Während des Heilungsprozesses wird sich der Schorf selbstständig wieder lösen. Eventuelle Wundbläschen sollten ebenfalls nicht aufgestochen werden.

Bei der täglichen Hygiene sollten milde Mittel verwendet werden, um die sensiblen Hautstellen nicht zu reizen.

 

Erholung und Sonnenschutz

Schonung und Schlaf sind für die Regenerations- und Heilungsphasen des Körpers sehr wichtig. Daher sollten Sie nach einer Tattooentfernung darauf achten, sich ausreichend zu erholen und genügend zu schlafen.

Mindestens vier Wochen nach der Laserbehandlung sollte die Haut zudem vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Auch auf Schwimmbäder, Solarien und Sauna sollte verzichtet werden.

 

Sport und Bewegung

Ihre sportlichen Aktivitäten sollten Sie vorübergehend reduzieren beziehungsweise pausieren, denn durch den Schweiß kann es leichter zu Entzündungen kommen. Außerdem können die Muskelkontraktionen beim Sport dem Heilungsprozess entgegenstehen. Stattdessen sind leichte regelmäßige Spaziergänge sehr zu empfehlen, da sie den Kreislauf in Schwung bringen und somit die Heilung sogar unterstützen können, ohne dass Sie Ihren Körper überanstrengen.

 

Die richtige Kleidung

Bei der Wahl der Kleidung sollte darauf geachtet werden, dass der Stoff nicht an der Wunde scheuert. Bei Bedarf kann nach der Reinigung und Desinfizierung der Tattoostellen eine geeignete Wundsalbe aufgetragen werden, um den Verschluss der Wundfläche zu beschleunigen. Hierzu berät unser Team um Dr. Kors Sie gern.

 

Ernährung nach der Tattooentfernung

Unterstützend für den Heilungsprozess ist auch die richtige Ernährung. Achten Sie auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung, um Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen, damit dieser genügend Kraft für die Heilung hat. Des Weiteren sollten Sie viel trinken. Durch eine hohe Flüssigkeitszufuhr wird dem Körper dabei geholfen, die Farbpartikel abtransportieren zu können. Auf Alkohol und Tabak sollte idealerweise verzichtet werden.   

 

Fazit: Die Nachsorge ist wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden!

Mithilfe einer Laserbehandlung können Tattoos heutzutage relativ zügig, erfolgreich und weitestgehend schmerzarm wieder entfernt werden. Damit Nebenwirkungen und Komplikationen möglichst geringgehalten werden können, ist die richtige Nachsorge sehr entscheidend. Bereits im Vorfeld sollten Sie sich dazu informieren (lassen), welche Maßnahmen nach der Laserbehandlung wichtig sind, um die Heilung zu fördern. In dem persönlichen Beratungsgespräch zur Tattooentfernung in unserem Hautzentrum Weißensee klären Dr. Kors und sein Team über die wichtige Nachsorge nach der Behandlung auf und geben Ihnen wertvolle Tipps für diese Zeit zu Hause mit.

 

Wichtige Information zur Laserbehandlung

Die Laserbehandlung ist eine schonende und sichere Behandlungsoption. Jedoch sollte sie unbedingt von einem erfahrenen Arzt vorgenommen werden. Nur so können die Risiken auf ein Minimum reduziert werden. Seit Januar 2021 dürfen ausschließlich approbierte Ärzte Laserbehandlungen durchführen. Bislang konnten Tattooentfernungen auch von verschiedenen Studios (z. B. Tattoostudios) angeboten werden. Die Durchführung von Laien brachte nicht selten verschiedene Komplikationen und gesundheitliche Folgen für die Patienten mit sich, darunter Verbrennungen der Haut und Narbenbildungen. Die neue Gesetzesvorschrift soll den Patienten somit ein hohes Maß an Sicherheit und Zufriedenheit gewährleisten.

News
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hautzentrum Weissensee Dr. Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 70 · ­F 030 34 34 70 72 8

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ     SPRECHZEITEN

Top