T 030 34 34 70 70  Termin online vereinbaren
BTL Emsella Berlin | Inkontinenzbehandlung Berlin

BTL Emsella™: Behandlung von Inkontinenz und Intimbeschwerden

Unkontrollierter Urinverlust stellt für die Betroffenen eine starke Belastung dar und schränkt die Lebensqualität ein. Vor allem beim Lachen, Husten oder Niesen sowie bei körperlicher Anstrengung kann die sogenannte Belastungsinkontinenz spürbar werden. Eine innovative Behandlungsmethode bietet der BTL Emsella™-Stuhl: Mithilfe von elektromagnetischen Wellen wirkt er direkt auf die Beckenbodenmuskulatur ein und stimuliert diese, wodurch die Muskeln kontrahieren und so trainiert werden. Im Ergebnis wird der Beckenboden gestärkt, was sich wiederum positiv auswirkt. Auf diese Weise lassen sich intime Beschwerden und Blasenschwäche behandeln. Auch das sexuelle Empfinden kann durch die nichtoperative Behandlung verbessert werden.

Im Raum Berlin sind wir die erste Praxis, die dieses innovative Verfahren anbietet. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zum BTL Emsella™ in Berlin. In unserer Praxis steht Ihnen unser geschultes Team gern zur Seite, wenn Sie Fragen zum BTL Emsella™-Stuhl haben oder eine persönliche Beratung und Behandlung wünschen.

 

Das sind die Vorteile vom BTL Emsella™ für Patienten

  1. Keine Operation; nichtinvasive Behandlung
  2. Keine Narkose
  3. Keine Narben
  4. Ambulante Behandlung in der Praxis (Walk-in-walk-out-Verfahren)
  5. Kurze Behandlungszeit (etwa 30 Minuten pro Sitzung)
  6. Sie bleiben vollständig bekleidet
  7. Keine Schmerzen
  8. Keine Nebenwirkungen
  9. Keine Ausfallzeiten
  10. Keine spezielle Vorbereitung
  11. Keine spezielle Nachbehandlung

 

BTL Emsella™ – Was steckt dahinter?

Die Bezeichnung Emsella setzt sich aus der Abkürzung EM für elektromagnetisch und dem lateinischen Wort sella (Stuhl) zusammen. Die Wirkungsweise der Therapie basiert auf der Erzeugung eines starken, fokussierten elektromagnetischen Feldes. Die elektromagnetischen Wellen, die der Stuhl an das Gewebe und an die Muskeln der auf ihm sitzenden Person abgibt, rufen eine Muskelkontraktion hervor. Das Verfahren ist ungefährlich und es treten keine unliebsamen Nebenwirkungen auf. Durch die Stimulation des Beckenbodens werden Gewebe und Muskulatur gezielt gestrafft und gestärkt.

 

BTL Emsella™ hilft bei

  1. Stressinkontinenz
  2. Belastungsinkontinenz
  3. Blasenschwäche
  4. Störungen des sexuellen Empfindens
  5. gesenktem Wohlbefinden durch Intimbeschwerden
  6. der Stärkung der inneren Mitte und der individuellen Leistungsfähigkeit

 

Wie läuft die Behandlung mit dem BTL Emsella™ in Berlin ab?

Die nichtinvasive Behandlung ist unkompliziert, schnell und komfortabel. Die Therapie findet direkt in unserer Praxis in Berlin statt. Der BTL Emsella™-Stuhl steht in unseren Praxisräumen und bietet eine diskrete Behandlung. Sie nehmen einfach auf dem Stuhl Platz. Dabei ist es nicht notwendig, dass Sie sich entkleiden. Während der gesamten Behandlungszeit bleiben Sie vollständig angezogen und setzen sich entspannt auf den BTL Emsella™-Stuhl. Die Behandlung selbst ist kaum spürbar. Einige Patienten berichten von einer leichten, nicht unangenehmen Vibration oder einem schwachen Kribbeln. Insgesamt dauert eine Behandlungssitzung etwa 30 Minuten.

 

Was passiert nach der Behandlung?

Die Behandlung mit dem BTL Emsella™ stellt keine Belastung für den Körper dar. Da die Therapie vollkommen ohne Narkose und ohne invasive Schritte erfolgt, ist mit keinen anschließenden Einschränkungen zu rechnen. Die Patienten können sogleich nach Beendigung der Anwendung unsere Praxis wieder verlassen und in ihren normalen Alltag zurückkehren. Besondere Nachsorgemaßnahmen sind ebenfalls nicht notwendig. Sie müssen sich weder schonen noch besondere Verhaltensregeln berücksichtigen. Daher wird die Behandlung auch als Walk-in-walk-out-Verfahren bezeichnet: Sie kommen zu uns in die Praxis und nach rund 30 Minuten können Sie wieder Ihrem Alltag nachgehen.

 

Anzahl der benötigten Behandlungssitzungen

Die Straffung der Beckenbodenmuskulatur mit dem BTL Emsella™ gleicht einem gezielten Training. Genau wie beim Sport ist daher eine regelmäßige Wiederholung notwendig, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Erste Resultate sind oft schon nach der ersten Anwendung zu verzeichnen. Für spürbare Ergebnisse und mehr Wohlbefinden empfehlen wir unseren Patienten sechs Sitzungen. Zwischen den einzelnen Anwendungen liegen jeweils ein paar Tage Pause. Pro Woche finden in der Regel zwei Sitzungen statt. Das endgültige Resultat ist nach etwa drei Monaten zu erwarten. Um die positiven Effekte der BTL Emsella™-Behandlung aufrechtzuerhalten, raten wir unseren Patienten, die Therapie im Anschluss der sechs Sitzungen alle paar Monate aufzufrischen. Die Intervalle können individuell unterschiedlich sein und werden im persönlichen Gespräch ermittelt.

 

Ihr Beratungstermin zur Behandlung mit dem BTL Emsella™ in Berlin

Wir freuen uns, als erster Anbieter der Region Berlin unseren Patienten die Therapie mit dem BTL Emsella™ ermöglichen zu können. Sollten Sie unter Blasenschwäche, Stress- oder Belastungsinkontinenz leiden und sich deshalb nicht rundum wohl in Ihrem Körper fühlen, beraten wir Sie gern persönlich zu den medizinischen Möglichkeiten. Einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch können Sie ganz einfach mit unserem Praxisteam vereinbaren. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 030 34 34 70 70, mit einer E-Mail an termin@hautzentrum-weissensee.de oder über unsere Online-Terminvereinbarung.

 



Weitere Informationen und häufige Fragen zum BTL Emsella™ Berlin

 

Für wen ist die Therapie geeignet?

Die Behandlung mit dem BTL Emsella™ richtet sich an alle Personen, die unter einem schwachen Beckenboden leiden. Das Ziel der Behandlung ist es, die Muskulatur und die Körpermitte zu stärken. Dadurch lässt sich nicht nur eine eventuelle Blasenschwäche lindern, sondern auch die allgemeine Leistungsfähigkeit sowie das individuelle Wohlbefinden werden gestärkt. Zusätzlich können Probleme und Einschränkungen, die das sexuelle Empfinden betreffen, gemindert werden.

Zu den beiden Hauptgruppen, für die die Behandlung besonders interessant ist, zählen Frauen nach der Entbindung und Frauen nach der Menopause. Das BTL Emsella™-Verfahren kann auch während der Stillzeit eingesetzt werden. Rund acht bis zehn Wochen nach der Geburt des Kindes kann die erste Behandlung stattfinden, um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken und die Rückbildungsgymnastik zu unterstützen. Da sich der Körper während der Schwangerschaft oftmals stark verändert, suchen viele Frauen nach der Geburt ihres Kindes nach verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und Maßnahmen, um den After-Baby-Body wieder in Form zu bringen und das Aussehen zu erfrischen. Die Verfahren werden auch als sogenanntes Mommy Makeover bezeichnet.

 

Gründe für einen schwachen Beckenboden

Es gibt verschiedene Ursachen, die zu einer geschwächten Beckenbodenmuskulatur führen können. Neben dem natürlichen Alterungsprozess zählen zu den Einflussfaktoren vor allem Geburten und die Menopause.

 

Ist die BTL-Therapie nur etwas für Frauen?

Nein. Zwar sind häufiger Frauen von Problemen wie Stress- beziehungsweise Belastungsinkontinenz betroffen, doch die Behandlung mit dem BTL Emsella™ kann auch für Männer interessant sein. Vor allem Profisportler integrieren das nichtinvasive Verfahren immer häufiger in ihren Trainingsplan, um die Körpermitte zu stärken und somit ihre Leistungsfähigkeit als auch ihre Ausdauer zu fördern.

 

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei der Behandlung? 

Die Therapie mit dem BTL Emsella™-Stuhl gilt als äußerst schonend. Negative Nebenwirkungen oder Risiken sind nicht bekannt. Lediglich ein leichtes Kribbeln oder schwache Vibrationen sind während der Behandlung zu spüren – diese werden von den Patienten für gewöhnlich nicht als unangenehm empfunden.

 

Ist das Verfahren sicher?

Der BTL Emsella™ ist von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA für die Straffung des Beckenbodens und für die Inkontinenzbehandlung geprüft und zugelassen. Bereits seit 2018 wird die Methode in den USA erfolgreich eingesetzt und findet nun auch nach und nach hierzulande Anklang.

 

BTL Emsella™ Kosten: Mit welchem Kostenrahmen muss ich rechnen?

Die Behandlungskosten richten sich nach der Anzahl der benötigten Sitzungen. Sie können daher von Patient zu Patient variieren. Im persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis in Berlin geben wir Ihnen gern Auskunft darüber, in welchem Kostenrahmen sich die Therapie mit dem BTL Emsella™ für Sie bewegt.

 

Muss ich während der Behandlung auf etwas achten?

Nein, Sie sitzen während der Behandlung entspannt und vollkommen bekleidet auf dem BTL Emsella™-Stuhl. Nach Belieben können Sie sich einfach ausruhen, Musik hören oder etwas lesen. Lediglich auf die Nutzung von elektronischen Geräten wie Tablets oder Mobiltelefonen sollte während der Behandlung verzichtet werden. Die BTL Emsella™-Behandlung eignet sich daher perfekt als sogenanntes Lunchtime-Treatment.

 

Ist der BTL Emsella™ mit dem EMS-Training vergleichbar?

Das sogenannte EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulations-Training) wird von verschiedenen Studios angeboten und soll eine attraktive Alternative zum klassischen Fitnessstudio darstellen. Mit einem speziellen Anzug werden in einem 20- bis 30-minütigen Training die unterschiedlichen Muskelgruppen trainiert. Unter Anleitung von geschulten Trainern müssen Übungen ausgeführt werden. Der BTL Emsella™ dagegen erzielt eine supramaximale Kontraktion der Muskeln ohne Bewegung. Eine Behandlung mit dem BTL Emsella™ führt zu 11.000 Muskelkontraktionen und Sie sitzen entspannt auf dem speziellen Stuhl.

 

Hautzentrum Weissensee Dr. Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 70 · ­F 030 34 34 70 72 8

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ     SPRECHZEITEN

Top